Wenn's im Stall heiß her geht

 
 

Steigen die Temperaturen im Stall während des Sommers an, stößt das Wärmeabgabevermögen der Schweine relativ schnell an seine Grenzen. 

Das Schwein als „inkomplett thermoreguliertes Tier“, reagiert bei Temperaturen >20°C zunächst mit einer erhöhten Wasseraufnahme.

Höhere Temperaturen haben negative Effekte zur Folge:
• eine reduzierte Futteraufnahme 
• Kreislaufbeschwerden 
• eine verzögerte Immunreaktion

Bei Sauen können darüber hinaus Milchleistung und Fruchtbarkeit stark beeinträchtigt werden. Bei Deckebern kann die Spermaqualität leiden.

 

 
   
   



Gerne beraten wir oder unsere Fütterungsexperten vor Ort Sie zum Einsatz unserer
bewährten VILOMIN® Spezialprodukte.

 
Angela Fritz

Angela Fritz

Beratung Schwein, Geflügel, Pferd, Heimtiere

+49 (0) 5493 9870-769
+49 (0) 5493 9879-40
vCard


Iris  Heyer

Iris Heyer

Beratung Schwein

+49 (0) 5493 9870-514
+49 (0) 5493 9879-40
vCard


Dr. Werner Kramer

Dr. Werner Kramer

Beratung Schwein

+49 (0) 5493 9870-882
+49 (0) 5493 9879-40
vCard


Dr. Arndt Schäfer

Dr. Arndt Schäfer

Beratung Schwein

+49 (0) 5493 9870-44
+49 (0) 5493 9879-40
vCard






VILOFOSS

Vormischungen • Mineralfutter • Spezialprodukte • Einzelkomponenten • Stallhygiene